fbpx

Weinkühlschrank kaufen – Teil 3

Weinkühlschrank kaufen – Teil 3

Weinkühlschränke kaufen mit einem Fassungsvermögen von 20 – 40 Flaschen

Caso WineMaster 24

Der Caso WineMaster 24 ist sozusagen der „größere Bruder“ des Caso WineDuett 12. Das bedeutet: Auch er wartet mit sämtlichen Vorteilen auf, über die bereits das kleinere Modell verfügt, bietet aber wesentlich mehr Platz und einige zusätzliche Features.

Die Firma Caso gilt als einer der absoluten Spezialisten für die Herstellung von Weinkühlschränken. Immer wieder heimsen die Modelle in Vergleichstests Siege ein, was unter anderem an der fortschrittlichen Technik in Verbindung mit erstklassiger Materialauswahl und Verarbeitung liegt. Wir haben den Caso WineMaster 24 ausführlich für Sie getestet und präsentieren hier die Ergebnisse.

Größe und Fassungsvermögen

Wie die Modellbezeichnung bereits andeutet, besitzt der WineMaster 24 von Caso ein Fassungsvermögen von bis zu 24 Standard-Flaschen á 0,75 Liter. Dabei ist der Innenraum in zwei Temperaturzonen unterteilt, wir kommen darauf gleich noch zu sprechen.

Die Weine werden in hochwertigen Holzregalen untergebracht, welche auf kugelgelagerten Rollen laufen und sich somit zum Einlegen und zur Entnahme der Flaschen besonders leicht ausziehen lassen. Es gibt keine hässlichen Quitsch- oder Kratzgeräusche, wenn die Böden bewegt werden.

Lagerungsbedingungen

Die Aufnahmekapazität von 24 Flaschen ist in zwei Temperaturzonen eingeteilt, welche gleich groß gehalten sind. Weißweine können hier bei Temperaturen zwischen 7 und 18 Grad gelagert werden, für Rotweine steht die Temperaturzone von 10 bis 18 Grad zur Verfügung. Somit bietet sich der Caso WineMaster 24 für alle Haushalte an, in denen verschiedene Weine getrunken werden. Wer öfter Besuch bekommt und auch einmal eine größere Anzahl von Weinflaschen richtig temperieren möchte, der ist mit diesem Modell sehr gut beraten.

Qualität und Komfort

Wie auch bei den anderen Modellen von Caso gibt es an der Qualität der verwendeten Materialien und an der Verarbeitung nichts auszusetzen. Der Caso WineMaster 24 verfügt über eine schöne, glattflächige und edle Optik und fügt sich so auch in hochwertige Küchen optimal ein. Das Gerät besitzt eine blaue LED-Beleuchtung, die den Inhalt in ein elegantes, weiches Licht taucht. Die eingestellte Gradzahl für die unterschiedlichen Temperaturzonen wird ebenfalls in Form einer blauen LED-Beleuchtung angezeigt.

Mit einem Laufgeräusch von etwa 40 Dezibel sortiert sich der Caso WineMaster 24 im Mittelfeld der getesteten Geräte ein. Der Motor ist etwa so deutlich zu hören wie der Lauf eines eingeschalteten Computers, was aber in der Regel nicht störend auffallen dürfte.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch des Caso WineMaster 24 beträgt 117 Kilowattstunden im Jahr. Damit sortiert sich das Gerät in die Energieeffizienzklasse B ein, was einem sehr sparsamen Energieverbrauch entspricht. Im Vergleich zu anderen Weinkühlschränken gleicher Größe liegt der Energieverbrauch deutlich niedriger.

Fazit

Der Caso WineMaster 24 erweist sich im Test als sehr guter Allrounder, der auch mit einem Weinvolumen für mehrere Personen problemlos zurecht kommt. Der sparsame Energieverbrauch sorgt für niedrige Betriebskosten, und die schöne Optik entschädigt für den etwas höheren Kaufpreis.

 

Severin KS 9894

Im Bereich der Weinkühlschränke mit einem Fassungsvermögen von 20 bis 40 Flaschen bietet sich der Severin KS 9894 als günstige Alternative zu diversen anderen Weinkühlschränken an, die mitunter das Doppelte kosten. Allerdings muss sich der Weinfreund in diesem Fall darüber im Klaren sein, ein paar Abstriche hinsichtlich der Technik und des Ausstattungsumfangs machen zu müssen.

Welche Abstriche dies sind und was der Severin KS 9894 sonst noch zu bieten hat, klären wir in unserem ausführlichen Testbericht, den Sie in den folgenden Abschnitten lesen können.

Größe und Fassungsvermögen

Mit einem Fassungsvermögen von bis zu 33 Flaschen Wein in Standardgröße gehört der Severin KS 9894 zu den Weinkühlschränken, mit denen Sie auch eine größere Festgesellschaft problemlos versorgen können. Das Gerät ist mit insgesamt sechs Einlegerrosten versehen, von denen fünf mehrfach verstellbar sind, so dass auch größere Weinflaschen problemlos gelagert werden können. Die Einlegeroste sind in einer attraktiven Chromoptik gehalten, was den Innenraum hochwertig und edel wirken lässt.

Lagerungsbedingungen

Leider verfügt der Severin KS 9894 nur über eine einzige Temperaturzone. Somit ist es nicht möglich, beispielsweise Rotweine und Weißweine zusammen zu lagern, da diese unterschiedliche Trinktemperatur aufweisen. Wer jedoch sowieso nur eine der beiden Sorten bevorzugt, findet mit diesem Modell den richtigen Partner zur Aufbewahrung seiner Weine.

Der Temperaturbereich lässt sich in Ein-Grad-Schritten von 7 Grad bis 18 Grad einstellen, so dass sich jeder handelsübliche Wein auf die für ihn perfekte Trinktemperatur herunterkühlen lässt. Im Test zeigte sich, dass der Severin KS 9894 auch bei extremen Außentemperaturen problemlos den eingestellten Temperaturwert im Inneren hält, unangenehme Schwankungen sind nicht aufgetreten.

Qualität und Komfort

Angesichts des günstigen Kaufpreises für den Severin KS 9894 geht die gebotene Qualität durchaus in Ordnung. Die Optik ist schlicht und funktional gehalten, besonders edle Materialien darf man hier allerdings nicht erwarten. Dafür ist alles sauber zusammengefügt und der Weinkühlschrank lässt sich besonders leicht reinigen.

Auch der Komfort kommt hier nicht zu kurz. Der Severin KS 9894 arbeitet mit einer Lautstärke von knapp 40 Dezibel, was einem Wert der guten Mittelklasse entspricht. Es gibt leisere, aber durchaus auch lautere Weinkühlschränke. Wer das Gerät sowieso im Weinkeller einsetzt, wird damit keine Probleme haben. Auch im Wohnbereich ist das Gerät nicht lauter als ein herkömmlicher Kühlschrank.

Die Innenraumbeleuchtung wird mit modernen LEDs realisiert, welche keine Wärme erzeugen und sich somit nicht ungünstig auf die gelagerten Weine auswirken. Die LEDs können mit einem außenliegenden Schalter separat eingeschaltet werden.

Energieverbrauch

Mit einem Energieverbrauch von 136 Kilowattstunden pro Jahr (Herstellerangabe) ist der Severin KS 9894 in die Energieeffizienzklasse A einzuordnen. Sie entspricht einem sehr sparsamen Gerät. Im Vergleich zu anderen Weinkühlschränken, die wesentlich niedrigere Effizienzklassen erreichen, erwerben Sie hier ein Gerät, das Ihnen hinsichtlich des Stromverbrauchs sicherlich nicht die Haare vom Kopf frisst.

Fazit

Wer einen großen, günstigen Weinkühlschrank sucht und lediglich eine Weinsorte bevorzugt, ist mit dem Severin KS 9894 genau richtig bedient. Bis zu 33 Flaschen können Sie hier lagern, und das bei einem besonders niedrigen Energieverbrauch. So eignet sich der Severin auch perfekt dafür, Weine langfristig zu lagern und nicht nur kurz auf die gewünschte Trinktemperatur herunterzukühlen.

Caso WineMaster 38

Auch in der Klasse der Weinkühlschränke mit einem Fassungsvermögen von 20 bis 40 Flaschen kamen wir nicht umhin, ein entsprechendes Modell der Firma Caso zu testen. Schließlich bietet der Hersteller eines der größten Sortimente verschiedener Weinkühlschränke, an ihm ist also nicht vorbeizukommen, wenn man Ausschau nach einem geeigneten Gerät hält.

Ob der Caso auch in dieser Klasse das hält, was das Unternehmen verspricht, zeigt der folgende Testbericht.

Größe und Fassungsvermögen

Der Caso WineMaster 38 besitzt eine Höhe von rund einem Meter und kann dabei bis zu 38 Flaschen Wein in Standardgröße aufnehmen. Zur Sortierung besitzt das Gerät sieben Auszüge, die mit kugelgelagerten Rollen versehen sind. Dadurch lassen sich die Böden besonders leicht einschieben und herausziehen, was die Entnahme und das Einlegen der Flaschen einfach und komfortabel macht.

Mit dem Fassungsvermögen von 38 Flaschen eignet sich der WineMaster 38 auch für die größere Gesellschaft bzw. für diverse Festivitäten. Hier können Sie also nicht nur die eigenen Weine einlagern, sondern auch solche, die für Ihre Gäste vorgesehen sind.

Lagerungsbedingungen

Ein solch großer Weinkühlschrank sollte über zwei Temperaturzonen verfügen. Und genau das tut der Caso WineMaster 38. Er bietet sich somit an für die getrennte Lagerung von Rotwein und Weißwein, für die die jeweils perfekte Temperatur eingestellt werden kann. Die beiden Temperaturzonen sind unterschiedlich groß, können jedoch beide auf eine Temperatur zwischen 5 und 22 Grad eingestellt werden. Die Regulierung erfolgt elektronisch über ein modernes Touch-Display.

Qualität und Komfort

Der Caso WineMaster 38 verfügt über ein elegantes, glattflächiges und zeitloses Design. Die Front ist in pflegeleichtem Edelstahl gehalten, der gesamte Weinkühlschrank wirkt hochwertig und edel. Besonderheit: Die Glastür des Gerätes besitzt einen UV-Filter, so dass auch direkte Sonneneinstrahlung den Weinen nichts anhaben kann. Weiterhin besitzt das Gerät eine individuell zuschaltbare Innenbeleuchtung, mit der der passende Wein auch in dunklen Räumen leicht gefunden werden kann.

Energieverbrauch

Mit einem Energieverbrauch von 246 Kilowattstunden pro Jahr gehört der Caso WineMaster 38 nicht unbedingt zu den sparsamen Geräten, er wird in die Energieeffizienzklasse C eingestuft. Wer jedoch die technischen Features und die hochwertige Ausstattung zu schätzen weiß, den wird auch der etwas höhere Energieverbrauch sicherlich nicht stören.

Fazit

Mit dem WineMaster 38 erwerben Sie einen hochwertigen Weinkühlschrank in edler Optik, der nicht nur durch sein Design, sondern auch durch Komfort und Technik zu überzeugen weiß. Satte 38 Flaschen Wein werden hier wohltemperiert und vor Sonnenlicht geschützt gelagert und besitzen immer die optimale Trinktemperatur. Lediglich der etwas hohe Stromverbrauch wirft einen kleinen Schatten auf das ansonsten sehr gute Gerät.

Weinkühlschränke mit einem Fassungsvermögen (Flaschenkapazität) von über 40 Flaschen

Haier JC-160DE

Ähnlich wie die Firma Caso ist auch Haier ein kleiner Spezialhersteller, der sich unter anderem auf die Produktion von Weinühlschränken spezialisiert hat. Sie erwerben hier also keinen Kühlschrank, der quasi als Nischenprodukt sein Schattendasein im Sortiment eines großen Haushaltsgeräteherstellers fristet, sondern das Produkt eines echten Spezialisten.

Ob das Gerät hinsichtlich seiner Qualität, der Ausstattung und dem Komfort auch das halten kann, was man von einem Produkt eines Spezialisten erwartet, haben wir in einem ausführlichen Test geklärt. Hier die Ergebnisse:

Größe und Fassungsvermögen

Die Zahl 160 in der Modellbezeichnung des Haier JC-160DE bezieht sich nicht etwa auf die Anzahl der Flaschen, die in diesem Kühlschrank gelagert werden können. Sie gibt den Nutzinhalt des Gerätes an. Das bedeutet konkret: Der Weinkühlschrank besitzt 160 Liter Nutzinhalt, das entspricht in diesem Fall 46 Weinflaschen, die in ihm Platz finden.

Allerdings stehen zur Lagerung der Weinflaschen nur insgesamt vier Regalböden zur Verfügung, so dass die übrigen Flaschen auf die auf den Böden liegenden gestapelt werden müssen. Wer also viele Weine der gleichen Sorte lagert, wird damit keine Probleme haben. Problematisch wird es erst, wenn viele unterschiedliche Weinsorten zusammen in diesem Schrank aufbewahrt werden sollen.

Lagerungsbedingungen

Selbstverständlich verfügt ein solch großer Weinkühlschrank über verschiedene Kühlzonen. Bei dem Haier JC-160DE sind es insgesamt zwei, die individuell auf eine Temperatur von jeweils zwischen 6 und 18 Grad eingestellt werden können. Eine Besonderheit des Gerätes ist die Warnanzeige, falls die Kühlung nicht wie vorgesehen arbeitet. In diesem Fall beginnt eine LED zu blinken weist auf den Fehler hin.

Dass der Haier JC-160DE eher ein Gerät für den Weinkeller oder auch die Gastronomie ist, zeigt sich an dem Betriebsgeräusch. Es weist eine Lautstärke von 45 Dezibel auf und ist damit im Vergleich zu anderen Weinkühlschränken recht laut. Der Schrank sollte daher idealerweise in einem separaten Raum stehen.

Qualität und Komfort

Bei den verwendeten Materialien und der Verarbeitung gibt es beim Haier JC-160DE nichts auszusetzen. Das Gerät besitzt einen schwarzen Korpus mit einer Glastür an der Vorderseite. Das Glas ist mit einem UV-Schutz versehen, so dass auch direkte Sonneneinstrahlung den dort gelagerten Weinen nichts ausmacht. Die eleganten Chrombeschläge und die hochwertigen Holzböden runden den Eindruck eines edlen und hochwertigen Weinkühlschranks ab.

Energieverbrauch (Energieeffizienz)

Mit einem Energieverbrauch von ca. 240 Kilowattstunden pro Jahr sortiert sich der Haier JC-160DE in die Energieeffizienzklasse C ein. Damit gehört er zwar nicht zu den verbrauchsgünstigsten Geräten, angesichts der gebotenen Leistung geht der Energieverbrauch jedoch voll in Ordnung. Der hier angegebene Wert ist jedoch eine Herstellerangabe, die wir im Rahmen unseres Tests nicht auf ihre Richtigkeit überprüfen konnten.

Fazit

Mit dem Haier JC-160DE erwerben Sie einen hochwertigen und professionell anmutenden Weinkühlschrank mit großem Fassungsvermögen und edler Anmutung. Auf den ersten Blick wirkt das Gerät eher wie für die professionelle Gastronomie vorgesehen, doch das muss ja kein Nachteil sein. Die verschiedenen Temperaturzonen und die hochwertige Technik mit Alarmfunktion etc. lassen keine Wünsche offen. Lediglich etwas weniger Energie könnte das Gerät verbrauchen.